POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

0
854

Leer – Verkehrskontrolle

Leer – Am Montagvormittag gegen 11:15 Uhr kontrollierte die Polizei einen Pkw Opel mit insgesamt fünf Insassen in dem Hoheellernweg. Anhand einer Überprüfung der Personen konnte festgestellt werden, dass gegen den Beifahrer, ein 33-jähriger aus Jemgum, zwei Haftbefehle vorlagen. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Jemgumers konnte weiterhin eine geringe Menge Kokain aufgefunden werden. Das Kokain wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wurde gegen den 33-jährigen eingeleitet. Am Nachmittag wurde der Mann einer zuständigen Haftrichterin vorgeführt.

Emden – Trunkenheit im Straßenverkehr

Emden – 2,5 Promille war das Ergebnis eines Atemalkoholtestes einer 28-jährigen Fahrzeugführerin aus Weener, die am gestrigen Abend gegen 18:00 Uhr von der Polizei kontrolliert wurde. Eine aufmerksame Zeugin war auf einen Dacia aufmerksam geworden, der in Schlangenlinien die Petkumer Straße befuhr. Nachdem die Beamten das Fahrzeug stoppen und die Fahrzeugführerin kontrollieren konnten, stellten sie bei der Frau erheblichen Atemalkoholgeruch fest. Nach einem Atemalkoholtest wurde eine Blutentnahme veranlasst. Gegen die 28-jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

A31/Leer – Verunfallter Lkw auf der A31 (siehe Bildmaterial)

A31/Leer – Am heutigen Vormittag gegen 10:40 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall eines niederländischen Lkw mit Anhänger auf der A31 in Höhe des Autobahndreiecks Leer in Fahrtrichtung Bottrop gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 44-jähriger niederländischer Staatsbürger von der A31 aus Richtung Emden auf die A31 in Fahrtrichtung Bottrop. Auf dem dortigen Beschleunigungsstreifen kam der Lkw aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf die Berme und kippte dann nach rechts in den Seitengraben. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus der Fahrerkabine befreien. Der Beifahrer, ebenfalls ein 44-jähriger niederländischer Staatsbürger, wurde über die Windschutzscheibe durch die Feuerwehr befreit. Beide Insassen wurden durch den Unfall verletzt und zunächst in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Der Fahrer konnte das Krankenhaus zwischenzeitlich bereits wieder verlassen. Während der Unfallaufnahme wurde die A31 am Dreieck Leer für circa eine halbe Stunde voll gesperrt. Eine Bergung des Lkw ist für den späten Nachmittag geplant. In dieser Zeit wird die A31 im Bereich des Autobahndreiecks Leer wieder voll gesperrt.