Neuzugang für den VfL

0
587
alex-schmidt
Im Testspiel bei den Asser Boys (5:1 für den VfL) trug Alex Schmidt bereits das Germania-Trikot.

Der VfL Germania Leer hat zum Start der Rückrunde in der Fußball-Bezirksliga einen neuen Spieler verpflichtet. Vom Landesligisten BSV Kickers Emden wechselt Alex Schmidt an den Hoheellernweg.

„Wir verfolgen den Werdegang von Alex schon längere Zeit. Er hat bei Kickers bewiesen, dass er auch in der Landesliga bestehen kann. Angesichts der großen Konkurrenz im starken Emder Kader kam er dort aber nicht immer zum Einsatz. Wir kennen seine Qualitäten und bei uns wird er die Chance bekommen, den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Und das trauen wir ihm absolut zu“, sagt Germania-Trainer Michael Zuidema.
Schmidt stammt aus der Jugend des JFV Norden und gehörte dort unter anderem zum U17-Team, das den Sprung in die B-Jugend-Niedersachsenliga schaffte. Schmidt wurde damals auch in die U17-Auswahlmannschaft des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) berufen. Für Kickers Emden lief er zunächst in der A-Jugend-Mannschaft auf und absolvierte danach insgesamt 29 Einsätze in der Landesliga-Elf.

„Alex Schmidt ist für die Rückrunde als Mittelfeld-Allrounder ein wichtiger Baustein in unserer Offensive. Wir freuen uns, dass der Wechsel geklappt hat“, so Zuidema. Der Neuzugang wohnt und arbeitet in Leer. Das habe zudem für einen Transfer gesprochen.

„Dass wir den Wechsel im Winter realisieren konnten, ist auch den guten Gesprächen mit den Emder Verantwortlichen und insbesondere Trainer Rudi Zedi zu verdanken“, sagt VfL-Sprecher Mario Rauch. Ohnehin hatten sich beide Vereine zuletzt keine Steine bei Transfers in den Weg gelegt. So hatte Germania vor der Saison mit Atilay Batbay und Holger Wulff zwei Spieler ohne Auflagen und mit Freigabe Richtung Emden ziehen lassen.

16426350_1260581870688853_49289709_n