„Friesland“ – ZDF-Samstagskrimi mit Maxim Mehmet und Sophie Dal

0
227

Süher Özlügül (Sophie Dal, l.) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen Friedhofsverwalterin Mina Wimmer (Franziska Wulf).
Copyright: ZDF/Willi Weber

Eine tote Bestatterin und viele Ungereimtheiten – ein neuer Fall für die Streifenpolizisten Henk Cassens (Maxim Mehmet) und Süher Özlügül (Sophie Dal). Zu sehen ist der ZDF-Samstagskrimi „Friesland – Asche zu Asche“  am Samstag, 9. März 2019, 20.15 Uhr. In der ZDFmediathek ist der Film bereits ab Freitag, 8. März 2019, 10.00 Uhr, abrufbar.

Die Bestatterin Claudia Mohn wird tot am Fuß ihrer Treppe aufgefunden. Für Kommissar Brockhorst (Felix Vörtler) deutet alles auf einen Unfall hin. Laut ihrer Tochter hatte die Tote nur einen Feind: Wolfgang Habedank (Holger Stockhaus), ihr ärgster Konkurrent. Die Hobby-Forensikerin Insa Scherzinger (Theresa Underberg) findet allerdings Hinweise auf einen gewaltsamen Tod. Es gibt zu viele Ungereimtheiten: Die Streifenpolizisten Süher Özlügül und Henk Cassens können die Sache nicht auf sich beruhen lassen. Die Tote soll einen wesentlich jüngeren Liebhaber gehabt haben, doch der ist unauffindbar. Was verschweigt die Hausärztin Dr. Silke Freymuth (Nina Kronjäger)? Und was wollte der mysteriöse junge Mann, ein gewisser Edgar Raabe (Patrick Kalupa), von ihr?

In weiteren Rollen spielen Julia-Maria Köhler, Nicholas Reinke, Franziska Wulf, Kathrin Wehlisch, Frank Kessler und andere. Sven Nagel inszenierte das Drehbuch von Stefan Rogall.


Anzeige: