Fachtag Sprachförderung: Frau Zunge trifft auf alle Leut‘

0
629

Professor Dr. Timm Albers, Juniorprofessor für Frühkindliche Bildung und Förderung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

Mehr als 100 Teilnehmer informierten sich in Leer

Das Fördern kindlicher Sprachentwicklung im pädagogischen Alltag ist derzeit ein viel diskutiertes Thema, auch im Landkreis Leer. In den Räumen der Berufsakademie Ostfriesland fand passend dazu ein Fachtag Sprachförderung mit dem Titel Frau Zunge trifft auf alle Leut‘ statt.

Die Veranstaltung richtete sich vorrangig an pädagogische Fachkräfte aus dem Landkreis Leer und stieß mit mehr als 100 Teilnehmern auf großes Interesse. Organisiert wurde der Tag von den Kooperationspartnern Landkreis Leer, Regionalnetzwerk Nordwest des niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung, Volkshochschule und Arbeiterwohlfahrt Kinder, Jugend und Familie. Als Hauptreferenten konnten die Veranstalter Professor Dr. Timm Albers, Juniorprofessor für Frühkindliche Bildung und Förderung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, gewinnen. Albers betonte in seinem Vortrag zur „Frühen sprachlichen Bildung und Förderung“, dass die Effektivität von Sprachförderung in Kindertagesstätten (Kita) durch gute Personalschlüssel und qualifiziertes Fachpersonal positiv beeinflusst werden könne. Das optimale Begleiten der kindlichen Sprachentwicklung sowie das Fördern von Sprache im Kita-Alltag wirken sich entscheidend auf die Entwicklung der Kinder aus. Sprache sei eine Schlüsselkompetenz und bestimme den späteren Bildungs- und Entwicklungserfolg der Kinder. Eine frühzeitige Förderung der sprachlichen Entwicklung schon in den ersten Jahren sowie die sprachliche Begleitung im Alltag der Kinder zeichneten optimale Bildungschancen aus. In fünf verschiedenen Workshops zum Thema Sprachförderung wurden anschließend praktische Angebote zur methodischen Umsetzung im Kita-Alltag erarbeitet. Ein Büchertisch der Fachbuchhandlung Curriculum und ein Spieletisch des Spielraums Leer rundeten den Fachtag ab.