Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 09.03.2018

0
938

Auf Diebestour durch die Fußgängerzone ++ Verkehrsunfall ++ Carport beschädigt und geflüchtet ++ Geschwindigkeitsmessungen

Leer – Auf Diebestour durch die Fußgängerzone

Leer – Eine ausgiebige Diebestour in der Leeraner Fußgängerzone unternahm am Donnerstagnachmittag, ca. 13:45 Uhr, eine 35-jährige Frau aus Wittmund. Die Frau wurde von einer Angestellten eines Schuhgeschäftes dabei beobachtet, wie sie in einem gegenüberliegenden Bekleidungsgeschäft ein Oberteil einsteckte und den Laden verließ, ohne dieses bezahlt zu haben. Die aufmerksame Angestellte informierte sofort eine Mitarbeiterin des Bekleidungsgeschäftes über den Vorfall. Beide machten sich auf die Suche nach der Ladendiebin, die sie in unmittelbarer Umgebung ausfindig machen konnten. Die Diebin begleitete die Angestellten zurück zum Bekleidungsgeschäft, wo sie dann die Polizei informierten. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Wittmunderin noch weiteres Diebesgut in ihrer Handtasche mit sich führte. Es handelte sich dabei insbesondere um Drogerieartikel, die insgesamt vier weiteren Geschäften in der Fußgängerzone zugeordnet werden konnten. Das Diebesgut wurde zurück an die Geschäfte gegeben. Für die Wittmunderin endete die Diebestour mit mehreren Strafanzeigen.

Westoverledingen – Verkehrsunfall

Westoverledingen – Am Donnerstagmorgen, ca. 07:30 Uhr, kam es auf der Leerer Straße (B 70) zu einem Auffahrunfall mit drei Verletzten. Eine 27-jährige Papenburgerin war mit ihrem PKW Nissan in Richtung Leer unterwegs. Infolge von Unachtsamkeit fuhr sie auf den verkehrsbedingt stehenden PKW Chrysler eines 46-jährigen Fahrers aus Westoverledingen auf. Der Chrysler wurde wiederum auf den davor stehenden PKW Audi eines 32-jährigen Westoverledingers geschoben. Alle drei Personen erlitten leichte Verletzungen. Die Unfallverursacherin wurde durch den Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Der Nissan und der Chrysler waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Abschleppdienst geborgen.

Ostrhauderfehn – Carport beschädigt und geflüchtet

Ostrhauderfehn – Am Donnerstagabend, ca. 20:30 Uhr, befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer die 1. Südwieke in Richtung Hauptstraße. Unmittelbar vor dem Kreuzungsbereich zur Hauptstraße vollzog der Fahrzeugführer ein zügiges Wendemanöver. Dabei geriet das Fahrzeug ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte in ein Carport aus Holz, an welchem Sachschaden entstand. Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt von der Unfallstelle. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden – Geschwindigkeitsmessungen

Emden – Am Donnerstagmorgen führten Beamte der Emder Polizei in der Uphuser Straße im Zeitraum von 07:20 Uhr bis 09:20 Uhr Geschwindigkeitsmessungen durch. Gemessen wurde dabei der Verkehr in Richtung stadteinwärts. Insgesamt stellten die Beamten sieben Verkehrsteilnehmer fest, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Sechs von ihnen kamen mit einem Verwarnungsgeld davon, während einem Fahrer der Bußgeldbescheid droht.


WERDEN SIE VERLEGER IHRER EIGENEN REGIONALEN ZEITUNG – MIT DEM LESERECHO

… weiter lessen