“Der Fall Peter Graf”: Neuer Film der ZDFinfo-Reihe “Skandal!”

0
261

Peter Graf mit seiner Tochter Steffi beim Training im Jahr 1982.
Copyright: ZDF/action press/Jörg Hinninger

Er war der Strippenzieher hinter der Karriere von Tennis-Superstar Steffi Graf. Aber während seine Tochter immer größere Erfolge auf dem Platz einfuhr, machte ihrem Vater nicht nur ein Rotlichtskandal zu schaffen, er schleuste auch Geld am Fiskus vorbei. In der ZDFinfo-Dokumentation ” Skandal! Große Affären in Deutschland: Der Fall Peter Graf” zeichnet Filmautor Laurens Form am Dienstag, 27. Februar 2018, um 20.15 Uhr den Aufstieg und Fall des Tennistrainers nach.

Zu Beginn der 90er Jahre ist der Rotlichtskandal um Peter Graf ein gefundenes Fressen für die Boulevardpresse: Boxpromoter Ebby Thust versucht, den Tenniskönig zu erpressen – angeblich erwartet seine Freundin Nicole Meissner ein Kind von Graf. Erst ein negativer Vaterschaftstest kann mit den Gerüchten aufräumen. Aber das Image des gebürtigen Mannheimers bleibt trotzdem angekratzt.

Seine Tochter Steffi macht scheinbar unbeeindruckt von der medialen Schlammschlacht Karriere auf dem Tennis-Court. Sie erspielt Preisgelder in Millionenhöhe, für die eine Menge Steuern fällig gewesen wären. Aber Peter Graf schleust das Geld zu großen Teilen am deutschen Fiskus vorbei. Doch im Sommer 1995 zieht sich die Schlinge zu, Steuerfahnder durchsuchen seine Villa. Der Prozess wird zum Medienspektakel: Steuerhinterziehung in Höhe von knapp 20 Millionen Mark lautet der Vorwurf. Und auch der Prozess selbst schreibt Justizgeschichte: Seit dem Fall Graf gibt es bei Gericht spezielle Kammern, um die finanziellen Schattenwelten von Prominenten offenzulegen.

Bereits um 19.30 Uhr zeigt ZDFinfo aus der “Skandal!”-Reihe den Film “Der Fall Kachelmann”. Im Anschluss ist um 21.00 Uhr “Der Fall des Christian Wulff” und um 21.45 Uhr “Die Flick-Millionen (1982)” zu sehen. “Skandal! Große Affären in Deutschland: Der Fall Peter Graf” wiederholt ZDFinfo am Montag, 5. März 2018, um 4.15 Uhr.


Anzeige: