Kapitän Jannes Galenski bleibt weiter an Board

0
1275

SV Frisia Loga – Pressemitteilung

Frisia Loga kann eine weitere wichtige Personalentscheidung vermelden. Mit Jannes Galenski (26) gab ein weiterer Leistungsträger vorzeitig seine Zusage für die kommende Saison.

Galenski wechselte im Sommer letzten Jahres vom SV Concordia Ihrhove zum Bezirksligisten Frisia Loga. Schnell übernahm der 26-jährige im Bezirksligateam eine Schlüsselrolle in der Abwehr und avancierte zum Mannschaftskapitän. Umso wichtiger war es für die Verantwortlichen des SV Frisia, ihn in Loga zu halten. Am gestrigen Donnerstag verständigten sich beide Seiten darauf, auch in der kommenden Saison zusammenzuarbeiten.

„Ich kam im vergangenen Sommer nach Loga in ein Team mit sehr großem fußballerischem Potential. Wir haben uns in der Bezirksliga im oberen Tabellenbereich etabliert und gehören zu den Titelkandidaten. Der Verein, die Mannschaft und auch ich möchten mittelfristig in der Landesliga spielen. So kann ich natürlich nachvollziehen, dass man in Loga wissen möchte, mit welchen Spielern man zukünftig planen kann und das hat mich bewogen, schon jetzt meine Zusage für die kommende Saison zu geben“, äußert sich Galenski zu seiner vorzeitigen Zusage. „ Ich fühle mich in Loga sehr wohl und deshalb gibt es für mich auch überhaupt keine Abwanderungsgedanken“, so Galenski weiter.

Und so sieht es sein Trainer Timo Reitmeyer: „Ich freue mich sehr, meinen Kapitän auch in der kommenden Saison im Team zu haben. Jannes ist nicht nur auf dem Platz ein herausragender Spieler, sondern auch ein vorbildlicher Kapitän. Solche Typen braucht ein Team mit ambitionierten Zielen“, freut sich Chefcoach Timo Reitmeyer über die Zusage von Galenski.

Genau so sehen es auch die Verantwortlichen beim Bezirksligisten: „Wir freuen uns, dass sich neben Jannik Swieter und Adnan Zeneli nun auch Jannes Galenski vorzeitig für uns entschieden hat“, sagt Fußballobmann Hermann Groeneveld: „Unser Kader ist jung und er braucht eben genau diese erfahrenen Spieler, um weiter zu reifen. Da wir keine weiteren Abgänge im Sommer zu erwarten haben, sind unsere Kaderplanungen schon so gut wie abgeschlossen. Maximal zwei oder drei Spieler, mit denen wir im Grunde genommen schon einig sind, werden unseren Kader im Sommer weiter verstärken, so dass wir in Loga getrost in eine gute fußballerische Zukunft blicken können“ äußert sich Groeneveld hocherfreut über diese Aussichten.


Anzeige: