Schautafeln informieren über die Geschichte des Leeraner Hafens

0
1021

Foto: In der vorderen Reihe v.l.n.r. Initiator Roland Bauer, Bürgermeisterin Beatrix Kuhl, den stellv. Vorsitzenden vom Schipper Klottje Leer, Eilert Stöter sowie Frau Lore Prahm.

Schautafeln informieren über die Geschichte des Leeraner Hafens

„Hleri iuxta ad fluvium Lade – Leer an der Leda“- Der Hafen der Stadt Leer im Wandel der Jahrhunderte

Seit dem 17. Dezember führen Schautafeln die wechselhafte Geschichte des Leeraner Hafens vor Augen. Es handelt sich um eine Auswahl von Tafeln aus einer Ausstellung, die  unter dem Titel „Hleri iuxta ad fluvium Lade“ im historischen Rathaus (Raum 2) den Hafen der Stadt Leer in den Fokus rückt. Erstmals wurde diese Ausstellung, die vom Stadtarchiv konzipiert und ausgeführt wurde, im September an gleicher Stelle gezeigt. Mitglieder des Schipperklottje, die von der Thematik und der Ausstellung begeistert waren kamen auf die Idee, diese Informationen – kombiniert mit zahlreichen historischen Aufnahmen des Hafenbereiches – dauerhaft an den Hafen zu holen. Die prompte Umsetzung derselben erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Leer.

Im Rathaus kann man noch einmal die Gesamtausstellung sehen. Auf 25 Schautafeln wird dort die geschichtliche Entwicklung des Hafens Leer vom Fischerdorf Leer an der Leda bis zum Ausbau des tidesicheren Hafens (1903) vorgestellt. Zudem zeigen 23 ausgesuchte Bilder, entstanden zwischen 2012 und 2016, Impressionen des Hafens aus der Sammlung des bekannten Leeraner Fotografen Albert Wehner.

Bilder sprechen Bände. Die Bilder des Leeraner Hafens von seinen Anfängen bis heute lassen natürlich auch Perspektiven für die Zukunft erahnen. Jetzt sind sie dauerhaft im Museumshafen zu sehen.

Die Ausstellung wurde am 17. Dezember 2017 um 11.30 Uhr eröffnet. Seit dem 18. Dezember kann sie täglich zu den Öffnungszeiten ( Mo.- Do., 8.00 Uhr – 16.00 Uhr; Fr., 8.00 Uhr – 13.00 Uhr) im historischen Rathaus (Raum 2) besucht werden. Die Tafeln am Museumshafen jederzeit.


Anzeige:

 

Ostfriesen-Hof Leer