VfL Germania Leer: Personelle Veränderungen zur Winterpause

0
928

Germania-Teammanager Xavier Rieger begrüßt Timo Kuhlmann beim VfL.

Beim VfL Germania Leer gibt es zur Winterpause einige personelle Veränderungen. Mit Timo Kuhlmann steht der erste Neuzugang fest. Der Torhüter wechselt von der Sportvereinigung Aurich an den Hoheellernweg. „Wir hatten auf der Torhüterposition Handlungsbedarf, da unser bisheriger zweiter Torwart Fabian Hellmers aus beruflichen Gründen zeitlich stark eingeschränkt ist. Er wechselt daher zurück zum SV Holtland“, sagt Germania-Teammanager Xavier Rieger. Zudem verlässt auch Marcel Lammers den VfL. Der 19-jährige Keeper hatte vor der Saison den Sprung aus der A-Jugend des JFV Leer in Germanias Bezirksliga-Kader geschafft. Wegen einer Knieverletzung fiel er allerdings bereits seit August aus. „Er will nach seiner Verletzung zunächst auf Kreisebene Spielpraxis sammeln und hat daher um eine Freigabe gebeten. Dafür haben wir Verständnis“, sagt Xavier Rieger.

Mit Timo Kuhlmann gehört ab sofort ein Spieler zum Kader, der das Hoheellern-Stadion noch bestens kennt. Der 23-Jährige gewann im Jahr 2013 mit der U19-Mannschaft des JFV Leer die Meisterschaft in der A-Jugend-Bezirksliga. Für den Leeraner Nachwuchs stand er damals mit Zweitspielrecht im Tor, während er auch noch für Aurich spielberechtigt war. Im Herrenbereich absolvierte er in den vergangenen vier Spielzeiten 40 Begegnungen für die Sportvereinigung. In der B-Jugend hütete Kuhlmann auch schon das Tor des BSV Kickers Emden. „Wir kennen Timos Qualitäten und freuen uns, dass er sich zu einem Wechsel entschlossen hat“, so Xavier Rieger. „Für mich ist der Wechsel zu Germania ein neuer Anreiz. Außerdem ist es an der Seite eines bekannten Torhüters wie Marcel Lücking eine gute Chance, mich noch weiterzuentwickeln“, sagt Timo Kuhlmann, der einen Vertrag bis zum Sommer 2019 unterzeichnete.

Neben Fabian Hellmers verlassen zur Rückrunde weitere Spieler den Kader des VfL: Ole Andreessen, Tjark Flügge und Alex Vesterby Thomassen stehen alle aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Teil des Bezirksliga-Teams ist hingegen seit einigen Wochen Seedy Sankary. Der 19-jährige Ivorer gehörte zu Saisonbeginn zum Kader der inzwischen zurückgezogenen zweiten Mannschaft des VfL Germania Leer. „Seedy trainiert jetzt regelmäßig im Bezirksliga-Kader mit und wird in der Wintervorbereitung die Chance bekommen, sich auch in Testspielen zeigen“, betont Xavier Rieger.

Der VfL ist darüber hinaus in Gesprächen mit weiteren möglichen Neuzugängen. „Hier werden wir schon sehr bald interessante Neuigkeiten bekannt geben können“, so VfL-Sprecher Mario Rauch.

Quelle: Pressemitteilung des VfL Germania Leer

Was zeichnet eine gute Pressemitteilung aus?  Weitere Infos bitte HIER klicken.


Anzeige: