Fest der Kulturen feiert die Vielfalt 17. Fest findet in der Altstadt von Leer statt

0
911

Am Samstag, 2. September, findet von 10.30 bis 17.30 Uhr in der Altstadt von Leer das 17. Fest der Kulturen statt. Es feiert das friedliche Zusammenleben von Menschen aus verschiedensten Kulturkreisen im Landkreis Leer.

Im Mittelpunkt steht das umfangreiche Programm auf zwei Bühnen. Auf der Hauptbühne auf dem Büntingplatz präsentieren Gruppen aus zahlreichen Ländern musikalische, tänzerische und sportliche Aufführungen. Dazu zählen unter anderem Big Bands, türkische, kurdische, russische und schottische Musik sowie indonesischer und orientalischer Tanz oder Kampfkunst-Vorführungen. Zusätzlich sorgt eine Kleinkunstbühne vor dem Tatort Taraxacum für Unterhaltung. An zahlreichen Ständen können sich Besucher über andere Länder und deren Bräuche sowie Städtepartnerschaften oder internationale Arbeitskreise informieren. Außerdem bieten viele Stände mehr oder weniger exotische Köstlichkeiten für das leibliche Wohl an. Zusätzlich verlosen die Veranstalter attraktive Preise bei einer großen Tombola. Für Kinder gibt es Aktionen wie Riesenseifenblasen und Geschicklichkeitsspiele. Wie immer findet die Auftaktveranstaltung zum Fest der Kulturen am Vorabend, also am Freitag, 1. September, ab 19 Uhr in der Aula des Teletta-Groß-Gymnasiums statt. Dort treten Bläserklassen des TGG und die Big Band Bogy´s aus Sneek auf. Außerdem führt das TAG-Jugendtheater International das Stück “Romeo und Julia 2017” auf.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Organisiert wird das Fest der Kulturen vom Arbeitskreis Interkulturelle Verständigung an der VHS Leer.