Warnung vor Trickdiebstählen

0
6501

Am Samstagnachmittag sind mehrere Bewohner von Altenwohnanlagen im Stadtgebiet Leer als auch im Bereich Moormerland von südländisch aussehenden Frauen aufgesucht worden. Diese baten die geschädigten Personen unter Vorwand verschiedenster Gründe um Zutritt zur Wohnung. Dabei wurde einer Seniorin ein Geldbetrag in unterer dreistelliger Höhe und einer weiteren Schmuck entwendet. In einem anderen hier bekannt gewordenen Fall blieb es offensichtlich bei Versuch. Die Täterinnen werden mit Mitte zwanzig Jahre, dunkle Haare, eine Täterin als auffällig klein und schwanger, beschrieben. Die Polizei Leer bittet um besondere Achtsamkeit bei dem betroffenen Personenkreis aber auch in der Nachbarschaft älterer Mitbewohner bzw. deren Familienangehörigen. Als Vorwand für einen Zutritt zur Wohnung nutzen die Täterinnen die Bitte nach einem Glas Wasser, den Hinweis, es handele sich bei ihnen um Krankenschwestern usw.. Auch Anfragen nach einer Benutzung des WC oder ähnliches werden häufig angebracht. Die Täterinnen befinden sich häufig auch in Begleitung weiterer Personen, die bei Ablenkung der Geschädigten den Wohnbereich betreten. Bei Auffälligkeiten bittet die Polizei unter den bekannten Telefonnummern um Zeugenhinweise.