Pressemeldung für Samstag, 08.07.2017

0
4936
Polizeistation Borkum - Foto: Ingo Tonsor

Leer – Raub nach Diskothekenbesuch

In der Nacht zum Samstag wird ein 20-jähriger Mann nach dem Besuch einer Diskothek im Windelkampsweg auf seinem Heimweg durch die Leeraner Innenstadt von drei männlichen Personen verfolgt. Gegen 02:45 Uhr stellen die Täter den Mann in Höhe der Wieringastraße. Sie treten und schlagen das Opfer und zwingen den Mann zur Herausgabe seines Handys und seiner Geldbörse. Danach flüchten die Täter in Richtung Annenstraße. Nach hier vorliegenden Erkenntnissen haben diverse PKW den Ort des Geschehens passiert. Die Polizei Leer bittet in diesem Zusammenhang u.a. die Insassen dieser Fahrzeuge, Passanten oder Anwohner um sachdienliche Hinweise.

Leer – Fahren unter Alkoholeinfluss

Am frühen Samstagmorgen, gegen 03:50 Uhr, kontrollieren Beamte einen PKW der Marke Honda in der Edzardstraße. Bei dem 20-jährigen in Leer wohnhaften Fahrzeugführer wird Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergibt 1,4 Promille. Der Mann wird der Dienststelle der Autobahnpolizei Leer zugeführt, wo eine Blutentnahme erfolgt. Der Führerschein des Beschuldigten wird sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Weener – Unfall nach Trunkenheitsfahrt

In der Nacht von Freitag auf Samstag befährt ein 27-jähriger Weeneraner mit seinem PKW 7er BMW die Bundesstraße 436 von Leer nach Weener. In Höhe Kirchborgum verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug und gerät ins Schleudern. Der PKW kommt in einem neben der Straße verlaufenden Graben zum Stillstand. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellen die Beamten Atemalkoholgeruch bei dem Beschuldigten fest. Eine Atemalkoholtest ergibt 2,2 Promille. Zwecks Blutentnahme wird der Beschuldigte in ein Leeraner Krankenhaus verbracht. Sein Führerschein wird sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ostrhauderfehn – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

In der Nacht von Freitag auf Samstag entfernen unbekannte Täter zwei Gullydeckel in der 1.Südwieke in Ostrhauderfehn. Desweiteren werden auch in der Von-Glan-Straße fünf ausgehobene Gullydeckel festgestellt. Im Gegensatz zur 1.Südwieke können die Deckel in der Von-Glan-Straße jedoch direkt neben den Schächten aufgefunden und wieder eingesetzt werden. Die Polizei weist darauf, dass es sich bei derartigen Handlungen nicht um Schabernack oder ähnliches handelt, sondern um eine erhebliche Gefährdung aller Verkehrsteilnehmer, welches strafrechtlich verfolgt und geahndet wird. In diesem Zusammenhang wird um sachdienliche Hinweis aus der Bevölkerung gebeten.

Leer – Schlägerei vor einer Diskothek

Vorhergehende banale Streitigkeiten zwischen zwei Personengruppen vor einer Diskothek am Windelkampsweg eskalieren am Samstagmorgen gegen 07:15 Uhr. Im weiteren Verlauf kommt es auf dem dortigen Parkplatz zu einer Schlägerei in dessen Verlauf alle fünf beteiligten Personen Verletzungen davontragen. Mit Eintreffen der Polizei kann die Situation geklärt und die Beteiligten getrennt werden. Alle Personen sind erheblich alkoholisiert. Nach Aufnahme des Sachverhaltes werden Strafverfahren eingeleitet.

Borkum – Führen eines PKW unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Im Rahmen einer Überprüfung des Nachtfahrverbotes kontrollieren Beamte der Polizei Borkum am Freitag, gegen 22:30 Uhr, auf der dortigen Deichstraße einen PKW Renault mit Hagener Kennzeichen. Bei dem auch aus Hagen stammenden 49-jährigen Fahrzeugführer wird vorheriger Alkoholkonsum festgestellt. Der Alcotest ergibt eine Atemalkoholkonzentration von 1,59 Promille. Außerdem ist der Beschuldigte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Neben der Einleitung der entsprechenden Strafverfahren erfolgt eine Blutentnahme im Krankenhaus Borkum. Gegen die im PKW befindliche 53-jährige Fahrzeughalterin wird ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet, da sie das Führen ihres PKW durch den Beschuldigten zuließ.

für die Stadt Emden:

Emden – Fahren eines Rollers unter Einfluss von Betäubungsmitteln

In der Nacht zum Samstag, gegen 00:20 Uhr, wird ein 29-jähriger Rollerfahrer in der Auricher Straße, Höhe der dortigen GO-Tankstelle, kontrolliert. Ein Schnelltest bestätigt den Verdacht, dass der Beschuldigte offensichtlich zuvor Betäubungsmittel (Amphetamine) konsumierte. Aus diesem Grund wird eine Blutentnahme angeordnet. Weiterhin ist der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis/ Prüfbescheinigung. Zur Verhinderung der Weiterfahrt werden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ermittlungsverfahren wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Straßenverkehrsgesetz werden eingeleitet.

Biggie B – Eröffnung Leer / Mühlenstraße