Stadtradelbotschafter kommt nach Leer

0
31

Seit 2008 treten deutschlandweit KommunalpolitikerInnen und BürgerInnen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Die Stadt Leer ist erstmalig vom 01. bis zum 21. September 2017 mit von der Partie.

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren sowie tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Um Werbung für die Teilnahme an der Aktion zu machen, kommt am 20.06.2017 der Stadtradelbotschafter, Rainer Fumpfei, in die Ledastadt.

Empfangen wird er um 10 Uhr an der Treppe des historischen Rathauses.

Bereits um 8 Uhr trifft sich eine Gruppe von Radfahrern an der Rathaustreppe, um den Stadtradelbotschafter aus Jemgum abzuholen. Wer mitfahren möchte, ist herzlich dazu eingeladen.

Critical Mass

988a6894

An jedem letzten Freitag im Monat treffen sich Fahrradfahrende ab 18.00 Uhr am Bahnhof in Leer und starten pünktlich um 18.30 Uhr zu einer Fahrradfahrt durch die Stadt.

 

 

988A7949
Fotos: Ingo Tonsor

Critical Mass ist eine kreative Aktionsform, bei der sich mehrere Fahrradfahrende scheinbar zufällig treffen, um in einem geschlossenen Verband gemeinsam durch die Stadt zu fahren. Nach dem Motto „Wir blockieren keinen Verkehr, wir SIND der Verkehr!“ wollen sie dabei auf mehr Akzeptanz und Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam machen. Critical Mass ist keine Organisation, sie hat keinen Verantwortlichen oder Veranstalter, nur viele Leute die gemeinsam Rad fahren. Jede(r) kann mitmachen!

Die erste Critical Mass fand schon 1992 in San Francisco statt, mittlerweile ist daraus eine weltweite Bewegung entstanden, die zum Ziel hat, die Belange und Rechte der Fahrradfahrenden im Straßenverkehr zu fördern, genügend Raum und Achtsamkeit für sie zu erreichen und allgemein zu einem respektvolleren und bewussteren Umgang zwischen allen Verkehrs-teilnehmer/innen beizutragen. Das Fahrrad stellt ein wichtiges Element unserer Mobilität dar und verdient als äußerst praktisches, gesundes und ökonomisch wie ökologisch sinnvolles Verkehrsmittel eine vollwertige verkehrspolitische

Anerkennung und Förderung.

Werbebanner / Zweirad Hackmann