99,6 Prozent für Gitta Connemann

0
52

2017-07 - Bild01

99,6 Prozent für Gitta Connemann

Heselerin soll für Wahlkreis Unterems zum fünften Mal in Bundestag einziehen / Kreis-CDU gratuliert zu „perfektem Ergebnis“!

 

Gitta Connemann wird bei der Bundestagswahl 2017 erneut für die CDU im Wahlkreis Unterems antreten. Auf einer  Wahlkreismitgliedervollversammlung der CDU Kreisverbände Aschendorf-15841052_1232439413503099_1799738559_n-1Hümmling, Leer und Meppen am Mittwochabend in Halte erhielt die Heselerin ein Traumergebnis. Über 99 Prozent der Stimmberechtigten wählten ihre amtierende Bundestagsabgeordnete. Damit wird Gitta Connemann als CDU-Direktkandidatin im emsländisch-ostfriesischen Bundestagswahlkreis 25 kandidieren, um zum fünften Mal in den Bundestag einzuziehen.

 

Die Wahlkreismitgliedervollversammlung fand im Gartenbaubetrieb Gerd Silze in Halte statt. Rund 250 Wahlberechtigte waren gekommen, um Connemann zu unterstützen. Begleitet von Musik und einer großartigen Stimmung stellte sich die Christdemokratin zur Wiederwahl. Der Kreisvorstand sowie die einzelnen Verbände hatten sich bereits im Vorfeld einstimmig für die erneute Nominierung der Heselerin ausgesprochen. Auf den jeweiligen Kreisparteitagen in Leer und Niederlangen wurde klar, dass auch die Mitglieder hinter der aktuellen Bundestagsabgeordneten stehen. Seit 2002 vertritt Connemann den Wahlkreis Unterems im Bundestag. Jetzt strebt sie eine fünfte Amtszeit an. Das eindeutige und einstimmige Votum der Mitglieder ist ein perfekter Startschuss für den kommenden Wahlkampf.

 

Dr. Burkhard Wallesch freute sich über die große Zustimmung aus allen Wahlkreisen: „Gitta Connemann hat in den vergangenen Wahlperioden eine großartige Arbeit geleistet und sich stark für die Region und die Menschen engagiert. Sie ist hervorragend vernetzt und hat stets ein offenes Ohr. Das honorieren nicht nur wir, sondern alle Mitglieder. Ein besseres Ergebnis hätten wir uns gar nicht wünschen können. Wir gehen in den Bundestagswahlkampf mit einer gehörigen Portion Rückenwind und der besten Kandidatin, die wir uns nur wünschen können.“

 

Ostfriesland-CDU erleichtert über Wahlergebnis in Holland

Hegewald gratuliert CDA

 Die ostfriesische CDU zeigt sich erleichtert über den Ausgang der Parlamentswahl in den Niederlanden. “Die Rechtspopulisten sind nicht stärkste Partei geworden. Das ist gut für die Niederlande und vor allem gut für Europa”, so Ostfrieslands CDU-Bezirksvorsitzender Reinhard Hegewald. Er freut sich besonders über den Zuwachs bei seinen niederländischen Parteifreunden vom Christen Democratisch Appel (CDA). “Unsere Parteifreunde in Holland sind wieder da. Sie verfügen jetzt über 19 Sitze und haben gute Chancen, Partner in der künftigen Regierung unter Ministerpräsident Mark Rutte zu werden”, so Hegewald. Der CDA gewann sechs Mandate hinzu. Hegewald gratuliert seinen Parteifreunden zu dem aus seiner Sicht guten Ergebnis.  Der CDU-Bezirksverband Ostfriesland unterhält traditionell enge Verbindungen mit dem CDA in den Provinzen Drenthe und Groningen. Bemerkenswert findet Hegewald den Absturz der holländischen Sozialdemokraten. Die Partij van de Arbeid (PvdA) verlor fast zwanzig Prozentpunkte und erreichte nur noch etwas mehr als fünf Prozent der Stimmen. “Ich glaube, die Sozialdemokratie spielt künftig so gut wie keine politische Rolle mehr in unserem Nachbarland”, sagte Hegewald.

KLBZ