Kunsthaus Leer zu Gast im Palais Rastede

0
117
SONY DSC
SONY DSC
Johann Rosenboom, Gewässer (Hafen in Leer), 2012, Tempera auf Papier

 
 

Unter dem Titel „Zwischen Jade und Dollart. Malerei, Druckgrafik, Objektkunst“ präsentiert das Kunsthaus Leer erstmals einen Teil seiner Sammlungen auch außerhalb Ostfrieslands. Gezeigt werden Gemälde von Anne Dück-von Essen und Johann Rosenboom, Zeichnungen von Marikke Heinz-Hoek, Druckgrafiken von Wolfgang Epple, Ahlrich van Ohlen und Gerd Rokahr sowie Kunstobjekte von Traud´l Knoess. Neben der Gestaltung der ostfriesischen Landschaft, die einen breiten Raum einnimmt, vereint die Ausstellung figurative und abstrakte Bilder, greift Themen wie Bewegung und Mobilität, Erinnerung und Gegenwart auf. Dadurch gewährt sie einen ebenso faszinierenden wie vielfältigen Einblick in den Reichtum heutiger Kunstproduktion zwischen Jade und Dollart. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 19. März um 11.15 Uhr im Palais Rastede statt.

 

15841052_1232439413503099_1799738559_n-1