Infotag Berufswelten zeigte Perspektiven auf

0
5
ELV_1
ELV

Rund 300 angehende Abiturienten des Ubbo-Emmius-Gymnasiums und des Teletta-Groß-Gymnasiums in Leer erhielten am Dienstag die Möglichkeit, in 15 verschiedene Berufswelten in und um Leer hinein zu schnuppern. Beim Infotag Berufswelten gewährten an insgesamt 15 Standorten Fach- und Führungskräfte mit Präsentationen, Führungen, Rollenspielen und Fragerunden Einblicke in ihre heutigen Tätigkeiten und ihre persönlichen Berufswege.

Koordiniert wurde der Infotag vom Verein Chance: Azubi, der sich für die Berufsorientierung im Nordwesten stark macht. Projektkoordinatorin Karin Engelmann von der AOK in Leer spricht von

Klingele
Klingele

einer „erfolgreichen Veranstaltung, die den angehenden Abiturienten ganz konkrete Berufschancen in ihrer unmittelbaren Umgebung aufgezeigt hat.“ Die persönlichen Berichte der Fach- und Führungskräfte hätten vielen Abiturienten wichtige Impulse für die eigene Berufs- und Studienwahl gegeben.
Der Infotag beweise, dass es im Landkreis Leer auch für Abiturienten hervorragende Perspektiven gebe. Die beteiligten Firmen und Institutionen seien sehr an gut ausgebildetem Nachwuchs interessiert, der sich für eine Zukunft in oder nahe der Heimatstadt entscheide. Hierfür würden zahlreiche Mehrwerte geboten. Ein duales Studium, spezielle Fort- und Weiterbildungen oder Polizei_Leergemeinsame Freizeitaktivitäten der Auszubildenden seien nur einige Beispiele für die Bemühungen der Unternehmen, Schulabgänger in der Region zu halten. „Wenn es uns gelingt, die Fachkräfte, die hier künftig benötigt werden, auch in den hiesigen Schulen von den Berufsperspektiven zu überzeugen, haben wir mit dem Infotag schon viel erreicht“, so Karin Engelmann. Auch für 2018 ist bereits eine Neuauflage des Infotags Berufswelten in Leer geplant.

 

 

KLBZ