(Zu) Späte Einsicht CDU: Warum nicht früherer Firmenwechsel bei Bahnhofssanierung?

0
11

 

988A7503

Der Austausch des Bauunternehmens bei der Sanierung des Leeraner Bahnhofs hätte eher erfolgen müssen, davon ist der Vorsitzende der Leeraner CDU-Kreistagsfraktion, Dieter Baumann, 988A7505überzeugt. Die Probleme mit der alten Baufirma seien bereits lange bekannt und sogar für jedermann sichtbar gewesen. Es sei daher nicht nachvollziehbar, warum die Bahnverantwortlichen nicht eher die Notbremse gezogen und die Baufirma ausgetauscht hätten, so Baumann.

„Die Bahn hätte mit einer früheren Entscheidung viel Zeit und den Zugreisenden eine Menge Ärger und Unbequemlichkeiten ersparen können. Hoffen wir mal, dass sich die Bahn nun an ihre Zusage, die Arbeiten bis April abzuschließen, halten kann, betont der CDU-Politiker.

Anfang 2014 hatte die Bahn mit der Sanierung des Bahnhofs begonnen. Die Arbeiten sollten ursprünglich nur ein Jahr dauern, verzögerten sich aber immer wieder. Der Tatsache, dass sich Bahnchef Grube Ende November auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann und der Leeraner Bürgermeisterin Beatrix Kuhl, CDU, persönlich eingeschaltet habe, sei es zu verdanken, dass nun wieder ein zügigeres Voranschreiten der Arbeiten zu beobachten sei, meint Baumann.

 

Neue Bewegung in Sachen Bahnhof Leer Dr. Rüdiger Grube folgt Einladung zum Ortstermin in der Ledastadt